Veranstaltungen

Größe

Suche

Saarland

Fahrzeugsponsoren

Neuigkeiten

Das Mandelbachtaler Rathaus wird zum Filmhaus: Spielfilm "Monsieur Claude und seine Töchter" wird am 16. März im Sitzungssaal gezeigt

Erstellt am Montag, 13. März 2017 06:50

Der Verkehrsverein Mandelbachtal lädt zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz am Donnerstag, 16. März, um 19.00 Uhr zu einem Filmabend in den Sitzungssaal des Rathauses Mandelbachtal ein. Gezeigt wird die französische Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" aus dem Jahr 2014. Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm zu der Ausstellung „Gott liebt die Fremden“ statt, die derzeit im Foyer des Mandelbachtaler Rathauses zu sehen ist. Nach dem Film wird zu einer Diskussion zum Thema unter der Moderation von Wolfgang Kraus (Kinowerkstatt St. Ingbert) eingeladen.

 
 
Der Spielfilm handelt von Monsieur Claude und seiner Frau Marie, einem zufriedenen Ehepaar in der französischen Provinz mit vier ziemlich schönen Töchtern. Am glücklichsten wären sie, wenn die Familientraditionen genauso blieben wie sie sind. Aber drei ihrer Töchter binden sich anders als erwartet. Ihre drei Schwiegersöhne sind ein Muslim, ein Jude und ein Chinese. Nun wehr in die französische Lebensart der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld.
 
Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen französischen Christen zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden, denn Charles ist schwarz. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht. Aber auch Charles' Familie knirscht über diese Partie mächtig mit den Zähnen. Weniger um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren lassen sich die Eltern auf ein Kennenlernen ein. Was folgt ist ein Feuerwerk der nationalen Ressentiments und kulturellen Vorurteile, die dem Brautpaar die Lust an der Hochzeit zu verderben droht...
 
Ein vergnüglicher Filmabend und die Möglichkeit zur anschließenden Diskussion mit der Leiterin der KEB Saarpfalz Gertrud Fickinger erwarten Sie. Die Teilnahmegebühr beträgt 6,- €. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Sie sind herzlich eingeladen.