Veranstaltungen

Größe

Suche

Bundestagswahl 2017

Fahrzeugsponsoren

Neuigkeiten

Einladung zur Einweihung des restaurierten Feldkreuzes am 9. September am Liedersberg in Ommersheim

Erstellt am Freitag, 08. September 2017 06:04

Am Samstag, 9. September, wird um 15.00 Uhr in Ommersheim das restaurierte Feldkreuz am Ende der Straße „Am Liedersberg“ durch den katholischen Gemeindepfarrer Stefan Meßner mit kirchlichem Segen geweiht. Das Kreuz ist auf Initiative des Ommersheimers Harald Uth von der Bildhauer- und Steinmetzwerkstätte Abel in Niederwürzbach fachmännisch restauriert und wieder an den ursprünglichen Standort verbracht worden. Nun  erstrahlt es wieder in neuem Glanz.


 
Leider ist nicht mehr bekannt, wer das Feldkreuz aus welchem Anlass gestiftet hat. Man weiß aber, dass es 1887 errichtet worden ist. Steinmetz Matthias Walle hat es geschaffen. Das Kreuz stand früher ein gutes Stück weiter oben auf dem Feld und wurde, nach schwerer Beschädigung, Anfang der 70er Jahre durch Josef Kempf saniert und an seinen heutigen Standort am Ende der Straße „Am Liedersberg“ auf der linken Seite oberhalb des Anwesens Maria Jene versetzt.
 
Großen Anteil an der Finanzierung der Sanierungsmaßnahme hat Initiator Harald Uth, da er zu seinem 60. Geburtstag vor zwei Jahren alle Gratulanten gebeten hatte, statt Geschenken für die Restaurierung des Feldkreuzes zu spenden. Das Kreuz hat sich zuvor schon geraume Zeit in einem sehr schlechten Zustand befunden. Der Landrat des Saarpfalz-Kreises Dr. Theophil Gallo bewilligte zudem einen Renovierungszuschuss in Höhe von 800,- €.
 
Bei der Veranstaltung wird es auch eine bildliche Gegenüberstellung geben: Das Kreuz vor und nach der Sanierungsmaßnahme. Zudem eine kurze Abhandlung über das, was zu diesem Kreuz bekannt ist. Die Bevölkerung ist zu der Einweihung des Feldkreuzes herzlich eingeladen. Für die Teilnehmer gibt es Getränke und Rostwürste zu moderaten Preise. Aus dem Erlös des Verkaufs soll eine Ruhebank finanziert werden, damit man auch am Wegekreuz verweilen kann.