Neuigkeiten

Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Wohngebiet ehemalige Gärtnerei Zins“ der Gemeinde Mandelbachtal, Gemeindebezirk Heckendalheim

Erstellt am Dienstag, 02. Januar 2018 10:42

Hier:  Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfes mit seinen Festsetzungen und seiner Begründung

Der Gemeinderat Mandelbachtal hat in seiner Sitzung vom 29. November 2017 den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Wohngebiet ehemalige Gärtnerei“ als vorhabenbezogener Bebauungsplan im Sinne des § 12 Baugesetzbuch (BauGB) im Gemeindebezirk Heckendalheim gefasst.

 

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes erfolgt im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren) in Verbindung mit 13 a BauGB (Bebauungspläne der Innenentwicklung). Ziel des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist die planungsrechtliche Fortentwicklung des Geländes der ehemaligen Gärtnerei Zins zu Wohnzwecken im Be-reich der Grundstücke Flurstück-Nrn. 1859/3, 1862/3, Teil aus 1859/4, Teil aus 1862/4, Teil aus 1863/2, Teil aus 1864/2 und Teil aus 1865/5.

Die Fa. Kernplan, Gesellschaft für Städtebau und Kommunikation mbh, 66557 Illingen,  hat hierzu einen Bebauungsplanentwurf ausgearbeitet (siehe Anlage).

Es wird gemäß § 13 a Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 in Verbindung mit § 13 b BauGB darauf hinge-wiesen, dass der vorhabenbezogene Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren oh-ne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt wird.

Der Entwurf zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Wohngebiet ehemalige Gärtnerei Zins“ im Gemeindebezirk Heckendalheim mit der dazugehörigen Begründung liegt gemäß § 13b in Verbindung mit § 13a Abs. 2 Nr. 1 und § 13 Abs. 2 Nr. 2 in der Zeit vom 18. Dezember 2017 bis einschließlich 26. Januar 2018 bei der Gemein-deverwaltung Mandelbachtal, Rathaus, Theo-Carlen-Platz 2, Gemeindebezirk Ormes-heim, Zimmer 2.02, zu jedermann Einsicht aus.

Die öffentliche Auslegung erfolgt zu den üblichen Sprechzeiten der Gemeindeverwal-tung:

Mon¬tag bis Frei¬tag von 8.30 bis 12.00 Uhr Mon¬tag und Don¬ners¬tag von 13.00 bis 15.30 Uhr Mitt¬woch von 13.00 bis 17.30 Uhr

Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und die nach § 3 Abs. 2 Satz 1 BauGB auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich über das In-ternetportal der Gemeinde Mandelbachtal www.mandelbachtal.de, Bürgerservice, aktuel-le Bauleitplanverfahren, elektronisch abrufbar.

Während der Offenlegung können gemäß §13 Abs. 2 Nr. 2 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 BauGB Stellungnahmen zu dem Bebauungsplanentwurf schriftlich, zur Niederschrift oder elektronisch per mail an die E-mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Be-schlussfassung über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan unberücksichtigt blei-ben.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan erfüllt die Vorgaben, um gemäß § 13a BauGB  i.V.m. §13b BauGB und § 13 BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt zu werden. § 13 Abs. 2 und 3 BauGB gelten entsprechend. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 13 Abs. 3 BauGB von einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbe-richt nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB und gem. § 13 Abs. 2 BauGB und § 13a Abs. 3 BauGB von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB abge-sehen wird.

Offenlage Planzeichnung mit Festsetzungen finden sie hier.

Offenlage Begründung finden sie hier.

Der Bürgermeister:

 

(Gerd Tussing)