News

Eröffnung der Ausstellung über "Hildegard von Bingen“ am 6. Mai in Mandelbachtal

Erstellt am Dienstag, 09. April 2019 08:38

Der Verkehrsverein Mandelbachtal lädt am Montag, 6. Mai 2019, um 18.00 Uhr zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Saarpfalz zur Eröffnung der Ausstellung „Hildegard von Bingen: Kirchenlehrerin – Visionärin – Heilkundige“ ins Foyer des Rathauses Mandelbachtal ein. Es sprechen Bürgermeister Gerd Tussing und Manfred Pfeiffer, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal Mandelbachtal. Die Leiterin der KEB Saarpfalz Gertrud Fickinger wird in das Thema der Ausstellung einführen. Die Ausstellung wird musikalisch umrahmt von der Sängerin Eva Leonardy mit Liedern von Hildegard von Bingen. 

Die heilige Hildegard von Bingen ist eine der ganz großen prophetischen Gestalten der katholischen Kirche, die über 900 Jahre hinweg nichts an Strahlkraft verloren hat. Nicht umsonst wurde sie am 7. Oktober 2012 von Papst Benedikt XVI. zur ersten deutschen Kirchenlehrerin ernannt. Die vom Diözesanbildungswerk des Bistums Limburg in Kooperation mit der Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard erstellte Ausstellung lädt dazu ein, Hildegard von Bingens Leben und Werk in all seinen Facetten näher kennen zu lernen. 

 

Die erstmals in Mandelbachtal gezeigte Ausstellung präsentiert Textpassagen aus dem umfangreichen Werk der Universalgelehrten und verzichtet bewusst auf die Interpretation derselben. Sie vertraut auf die Strahlkraft ihrer Botschaft über Jahrhunderte hinweg. Statements von Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft ergänzen die Original-Zitate. Sie machen deutlich, welche Impulse die Heilige und Theologin heute noch zu geben vermag. 

Die Ausstellung wird durch die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz, die Kreissparkasse Saarpfalz und die Gemeinde Mandelbachtal unterstützt. Besucht werden kann sie von 7. bis 24. Mai während der Öffnungszeiten des Rathauses vormittags von Montag bis Freitag jeweils von 8.30 bis 12.00 Uhr und nachmittags am Montag und Donnerstag von 13.00 bis 15.30 Uhr, sowie am Mittwoch von 13.00 bis 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.