News

Streicherquartett begeisterte Zuhörer beim Jubiläumskonzert in Habkirchen

Erstellt am Dienstag, 11. Juni 2019 07:18

Zu einer ganz besonderen Veranstaltung hatte der Verkehrsverein Mandelbachtal gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde und dem Heimat- und Geschichtsverein Habkirchen-Mandelbach eingeladen. Aus Anlass des 1200jährigen Bestehens der katholische Kirche St. Martin fand in dem Gotteshaus in Habkirchen ein Jubiläumskonzert statt.

 

Pfarrer Ulrich Nothhof war hocherfreut über das gut besuchte Gotteshaus. Der Einladung waren nämlich nicht nur zahlreiche Habkircher sondern auch viele Besucher von außerhalb gefolgt. Ortsvorsteher Wieland Eckardt erinnerte an die wechselvolle Geschichte des Gotteshauses und des Ortes im Laufe der letzten zwölf Jahrhunderte, in denen Habkirchen und die Kirche mehrmals zerstört und wieder aufgebaut worden war. 

Den Reden folgte ein Konzert von hohem künstlerischem Niveau, gestaltet von den Musikerinnen Nina Juanico (Violine), Mattia Mennonna (Viola), Sára Sallai (Cello) und Aida Petrossian (Violine). Die jungen Künstler von der Hochschule für Musik Saar begannen mit einem der populärsten Stücken aus der Feder des jungen Mozarts, der Trias der Salzburger Sinfonien (Divertimento KV 138), die Wolfgang Amadeus während seiner dritten Italienreise am Mailänder Hof aufgeführt hatte. 

Danach spielte Aida Petrossian, die mit sicherer Stimme durch das Programm führte, zusammen mit Cellistin Sára Sallai die Mélodia di arrabel von Carlos Gardel. Mattia Menonna an der Viola brachte zusammen mit Sára Sallai Stücke von Dmitri Dmitrijewitsch Shostakovich zu Gehör, wobei der Part des Klaviers übernommen wurde vom Violoncello der Dame. 

Mit Melodien von Johann Sebastian Bach S. Bach, Reinhold Moritzewitsch Glière, Wolfgang Amadeus Mozart und Carlos Gardel wurde danach ein so vielfältiges Programm zu Gehör gebracht, dass die zahlreichen Zuhörer regelrecht verzückt waren. Ehrensache, dass man die Künstler nicht ohne Zugabe ziehen ließ, die lautstark eingefordert wurde. 

Nach dem Konzert stellt der Vorsitzende des Verkehrsvereins Mandelbachtal Manfred Pfeiffer, der das Konzert auch angeregt und organisiert hatte, das neue Faltblatt des Verkehrsvereins über die Katholische Kirche St. Martin vor. Der sechsseitige Flyer, der auch Übersetzungen in englischer und französischer Sprache enthält, wurde von den Gästen dankbar angenommen. Der Flyer wurde finanziert durch die großzügige Unterstützung von der LVM-Versicherungsagentur Ralf Drautzburg. 

Auf mehreren Schautafeln informierte der Heimat- und Geschichtsverein Habkirchen-Mandelbach über die 1200jährige Geschichte der Kirche in Habkirchen. Interessierte wurden darüber hinaus vom Vorsitzenden des Heimatvereins Martin Müller durch die Kirche geführt, wobei so manche historische Kostbarkeit gezeigt wurde. 

Das Konzert wurde im Rahmen der Konzertreihe „HfM unterwegs“ in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Saar durchgeführt und von dem saarländischen Energieversorgungsunternehmen VSE unterstützt.