Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in Mandelbachtal

Erstellt am Montag, 07. Juli 2014 07:37

Rund 685 sogenannte HQL-Lampen (Quecksilberdampf-Hochdruckleuchten) will die Gemeinde Mandelbachtal bis Ende 2014 energetisch sanieren und dafür voraussichtlich über 400.000,- Euro investieren. Die Arbeiten in den einzelnen Gemeindebezirken haben im April mit Ausführung des 1. Bauabschnittes begonnen. Dieser wird voraussichtlich in der 28. KW abgeschlossen sein. Im 1. Bauabschnitt werden 351 Lampen ausgetauscht.

Im Zug der Umrüstungsarbeiten werden die vorhandenen, aus energetischer Sicht nihct effizienten, mit HQL-Lampen bestückten Leuchtkörper, gegen moderne mit LED-Technik bestückten Modelle ausgetauscht. Ziel der Maßnahme ist ein langfristige Senkung der Energie- und Wartungskosten für die Beleuchtung im Gemeinegebiet. Erwartet wird eine Energieeinsparung um ca. 68 % und eine jährliche Reduzierung der CO2-Emissionen um ca. 135 Tonnen.

DIe Maßnahme wird im Rahmen der Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, unter der Prjektleitung: Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH, 10969 Berlin, mit 20 % gefördert (Förderkennzeichen; FKZ 03KS6299). www.fz-juelich.de/ptj/klimaschutzinitiative



BMUKlimaschutzProjektträger Jülich